WERDEN SIE BALD FÜR 3 TAGE IN MAILAND SEIN? BENUTZEN SIE AM BESTEN IHRE ZEIT, UM DIE HAUPTSYMBOLE DER STADT ZU ENTDECKEN!

3 TAGE IN MAILAND

Drei Tage scheinen nicht genug, um diese Stadt zu besuchen, aber wenn Sie sich rechtzeitig darüber informieren, wie Sie in Mailand bewegen können, sind dann 72h genug, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen und ihre Geschichte zu entdecken.

Hier finden Sie wichtige Informationen und einige Tipps, um Mailand in 72h zu erkunden.

  1. Tag

3 TAGE IN MAILANDWenn Sie mit dem Flugzeug ankommen, ist es möglich, auf viele Weisen ins Stadtzentrum zu gelangen. Vom Flughafen Bergamo und vom Flughafen Malpensa können Sie den Bus Autostradale nehmen, der Sie bis zum Hauptbahnhof Stazione Centrale bringt. Dank MilanoCard, dem Milan City Pass, erhalten Sie 10% Rabatt auf die Rückfahrkarte, wenn Sie es im Büro Autostradale kaufen. Klicken Sie hier für weitere Informationen. Wenn Sie den Zug vorziehen, können Sie den Malpensa Express nehmen. Seit 2016 erreicht der Malpensa Express nicht nur den Terminal 1, sondern auch den Terminal 2. Dank der Promotion MilanoCard + Malpensa Express können Sie eine Ermäßigung von 20% erhalten und bequem die Bahnhöfe der Innenstadt erreichen (Stazione Centrale, Stazione Cadorna und Stazione Garibaldi). Wenn Sie am Flughafen Linate ankommen, können Sie mit Ihrem Milan City Pass Piazza San Babila kostenlos mit dem Bus X73 erreichen. Die Bushaltestelle befindet sich vor der Ankunftshalle des Flughafens (klicken Sie hier).

Wenn Sie im Zentrum angekommen sind, fahren Sie in Richtung Piazza Duomo und beginnen Sie Ihre Entdeckung der Stadt!

Sie können Piazza Duomo bequem mit der roten oder der gelben U-Bahn erreichen (Haltestelle: Duomo). Dank dem Milan City Pass fahren Sie kostenlos mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Mailand (klicken Sie hier). In der Nähe von Piazza Duomo, in Via Silvio Pellico 2, entdecken Sie die Terrassen oberhalb der Galerie Vittorio Emanuele II. Der Eingangsbogen auf der Piazza Duomo wurde als Triumphbogen konzipiert. An der Kreuzung der Arme der Galerie befindet sich der Raum, der von der Kuppel überragt wird, das Achteck genannt wird. Von den Dächern der Highline Galleria, der Dachterrassenroute der Galerie Vittorio Emanuele II, können Sie die Kuppel von oben und die neue Skyline der Stadt bewundern. Finden Sie hier heraus, wie Sie freien Zugang zu der Highline Gallery erhalten können!

In Richtung Piazza Pio XI, nur ein paar Schritte von der Highline Galleria und Piazza Duomo entfernt, können Sie die Meisterwerke bewundern, die in der Pinacoteca Ambrosiana aufbewahrt sind. Es wurde im Jahr 1618 von Federico Borromeo in der Nähe der Biblioteca Ambrosiana gegründet, die es bereits im Jahr 1609 etabliert wurde. In der Pinacoteca Ambrosiana können Sie Werke von vielen Meistern finden, darunter Leonardo da Vinci, Botticelli, Bramantino Bergognone, Bernardino Luini, Tiziano, Caravaggio und Hayez. Dank MilanoCard, dem Milan City Pass, können Sie die Pinacoteca Ambrosiana besichtigen und Sie erhalten einen Rabatt auf die Eintrittskarte erhalten. Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr!

Hinter der Pinacoteca Ambrosiana, in Piazza San Sepolcro, befindet sich die Krypta von San Sepolcro. In römischer Zeit war Piazza San Sepolcro das Forum Romanum Mailands, eine Kreuzung zwischen dem Cardo und dem Decumanus. Im Jahr 1030 wurde die Kirche San Sepolcro auf zwei Ebenen mit dem Namen der Heiligen Dreifaltigkeit vom Magister Monetae Benedetto Rozone gegründet und auf dem Land seiner Familie erbaut. Am 15. Juli 1100 weihte der Erzbischof Anselmo da Bovisio anlässlich des Jahrestages der Eroberung Jerusalems durch die Kreuzfahrer die Kirche dem Heiligen Grab von Jerusalem ein. Die Krypta von San Sepolcro, die unter dem gleichen Namen der Kirche gestellt wurde, wurde nach 50 Jahren an die Öffentlichkeit wieder geöffnet. Mit MilanoCard können Sie die Krypta kostenlos besuchen, finden Sie hier mehr heraus!

  1. Tag

Wenn Mailand Ihnen einen schönen sonnigen Tag anbietet, profitieren Sie von einer schönen Kreuzfahrt auf den Navigli Kanälen. Autostradale Viaggi organisiert die Kreuzfahrt auf den Kanälen, eine historische Kulturreise auf den Mailänder Kanälen, durch die der Besucher in historischen Orten von den Schuten gefurcht eintauchen kann, die die Stadt mit Güten versorgten.

Die Abfahrt ist in Alzaia Naviglio Grande 4; Ein paar Meter davon entfernt können Sie Vicolo dei Lavandai bewundern, ein der Waschhäuser, wo die Frauen ihre Kleider wuschen. Wenn man weitergeht, sieht man Palazzo Galloni, die Heimat des Gravurzentrums. Sie können auch die Kirche San Cristoforo bewundern, ein Meisterwerk des 14. Jahrhunderts. Mit Ihrem Milan City Pass erhalten Sie eine Ermäßigung auf die Navigli-Kreuzfahrt, erfahren Sie mehr hier! In der Nähe von den Navigli Kanälen, in Via Bergognone, können Sie das Museum Armani Silos entdecken, das den Sammlungen des berühmten Designers Giorgio Armani gewidmet ist. Dank MilanoCard erhalten Sie 30% Rabatt auf die Eintrittskarte,

Erreichen Sie die Kanäle und das Museum Armani Silos, nehmen Sie die grüne U-Bahn und steigen Sie an der Haltestelle Porta Genova aus. Mit MilanoCard fahren Sie kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Mailand (klicken Sie hier und erfahren Sie mehr).

  1. Tag

3 TAGE IN MAILANDWährend Ihres Aufenthalts in Mailand können Sie das Meisterwerk von einer der Mailänder Meister des späten fünfzehnten und frühen sechzehnten Jahrhundert nicht versäumen, Das Letzte Abendmahl von Leonardo da Vinci. Mit der LookMI City Tour von Autostradale Viaggi können Sie die Sehenswürdigkeiten Mailands besichtigen, wie den Dom, das Opernhaus La Scala und Das Letzte Abendmahl von Leonardo da Vinci. Die Tour beginnt um 9.00 Uhr im Hauptbahnhof Stazione Centrale und um 09.30 am Domplatz mit einem Besuch der Kathedrale, der in der Tour enthalten ist. Außerdem wird ein Besuch zum Opernhaus La Scala organisiert, nur einen kurzen Spaziergang vom Platz entfernt. Nach dem Besuch nehmen Sie den Bus und fahren Sie auf Via Manzoni, Porta Venezia und Porta Nuova: Sie werden vor dem Friedhof Cimitero Monumentale und dem Schloss Castello Sforzesco bis zur Kirche Santa Maria delle Grazie und Abendmahlssaal (Cenacolo) vorbeifahren, wo Sie Das Letzte Abendmahl von Leonardo da Vinci besuchen können. Am Ende des Besuchs kehren Sie zur Piazza Duomo zurück. Dank MilanoCard können Sie einen Rabatt auf die Kreuzfahrt auf den Kanälen erhalten, klicken Sie hier.

Von Piazza Duomo, können Sie das Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik „Leonardo da Vinci“ in Mailand erreichen, indem Sie die rote U-Bahn (Haltestelle: Cadorna) und dann die grüne Linie bis der Haltestelle Sant’Ambrogio nehmen. Das Museum, das im Jahr 1953 eröffnet wurde, beherbergt die größte Sammlung von Maschinenmodellen der Welt, die von Leonardo da Vinci entworfen wurden. Die Sammlung erzählt die Geschichte der Wissenschaft, der Technologie und der italienischen Industrie seit dem 19. Jahrhundert bis heute. Mit MilanoCard, dem Milan City Pass, bekommen Sie eine Ermäßigung auf die Eintrittskarte, klicken Sie hier und erfahren Sie mehr.

Entdecken Sie die Vorteile, die Sie mit MilanoCard erhalten können, um die Stadt in 3 Tagen am besten zu erkunden! Klicken Sie hier >>

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry