Das Diözesanmuseum

Museo_Diocesano_pag-001325

Das Diözesanmuseum befindet sich im belebten Stadtteil Ticinese in einem bezaubernden Ambiente des Kreuzgangs der Basilika Sant’Eustorgio, einem Teil des ältesten monumentalen Komplexes von Mailand, der die gesamte Basilika und das alte Dominikanerkloster umfasst und sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem besonders bedeutsamen Bereich der christlichen Geschichte Mailands entwickelt haben.

Das Diözesanmuseum fördert das wertvolle kulturelle Erbe der Diözese und schätzt ihre historische und religiöse Bedeutung. In einer solchen Umgebung erhält eine Begegnung mit der Schönheit der Kunstwerke eine neue Bedeutung mit einem tiefen Sinn.

Die Dauerausstellung besteht aus mehr als 700 Kunstwerken, Gemälden, freistehenden Fresken, Zeichnungen, Skulpturen und heiligen Goldverzierungen, die den Zeitraum vom 4. bis zum 21. Jahrhundert umspannen.

Einer der wichtigsten Abteilungen des Museums ist der Crespi-Sammlung gewidmet, 41 raffinierte Blattgold Tafelbilder aus dem 14. und 15. Jahrhundert.

Es enthält auch zahlreiche Werke aus der Diözese, vom  sechsten bis zum neunzehnten Jahrhundert.

Die Sammlungen des Museums sind chronologisch geordnet und enthält Werke aus Spenden oder sind Leihgaben von privaten und institutionellen Sammlern.

Schließlich gibt es um die ersten wichtigen Skulpturen von Lucio Fontana herum viele Werke aus dem 20. und 21. Jahrhundert, die ein wachsendes Interesse des Museums für Zeitgenössische Kunst erklären.

Sehen Sie das Video über das Museum hier:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=fLmfUfbqHiw

Das Museum ist kinderfreundlich.

WO: Corso di Porta Ticinese 96

ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 06.00 Uhr

Das Museum ist geschlossen  am 1. Januar, 1. Mai, 25. und 26. Dezember

Mit MilanoCard ist der Transport zum Museum kostenlos und auch auf den Ticketpreis sparen Sie 50%!

Buy-the-milanocard

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry